Meridianuhr

Im Tagesverlauf hat jeder der 12 Hauptmeridiane

zwei Stunden am Tag an denen er am aktivsten (seine essenzielle Energie am höchsten) ist.

Gallenblase (23-1 Uhr) Leber (1-3 Uhr) Lunge (3-5 Uhr) Dickdarm (5-7 Uhr)Magen (7-9 Uhr) Milz-Pankreas (9-11 Uhr)Herz  (11-13 Uhr) Dünndarm (13-15 Uhr) Blase (15-17 Uhr)Niere (17-19 Uhr)Kreislauf-Sexus (19-21 Uhr) Dreifach Erwärmer (21-23 Uhr)

meridianuhr – Mind | Body | Soul

Da sich die Stundenenergie (der Meridiane) auf Gezeiten und die geographische Lage einstimmt, beeinflusst eine Reise von einer Zeitzone in eine andere den gewohnten Zyklus des „Energieaufbaus“.

Hierdurch kann es zu einem sogenannten Jetlag, Schwierigkeiten mit der Zeitumstellung kommen.

Durch das Halten bestimmter Punkte kann die innere Stundenuhr innerhalb kürzester Zeit angepasst und das Jetlag vermieden werden.

Das gleiche Prinzip kann im Falle der Schichtarbeit angewendet werden. Auch hier wird durch die Umstellung der biologischen Stundenuhr ein problemloses Einschlafen (morgens, mittags, nachmittags) möglich.